Meine Nähprojekte 2017

#2017: Meine Projekte für’s neue Jahr

4. Januar 2017 , In: Allgemein, Kleidung, Lebensraum , With: No Comments
0

Ich wünsche euch einen guten Start ins neue Jahr 2017! Wie so viele andere habe auch ich viele Pläne, Vorsätze und Aufgaben die ich in diesem Jahr angehen will. Dazu gehören auch viele Nähprojekte. Denn ich möchte dieses Jahr nicht nur wesentlich mehr nähen als im Vorjahr, ich möchte auch mehr bloggen und vielleicht sogar mein erstes Näh-Video veröffentlichen. Allerdings habe ich so viele Projekte und so wenig Zeit – Deshalb habe ich hier mal die wichtigsten Projekte gesammelt, die ich in diesem Jahr umsetzen möchte.

Das Sommer-Kleid fertignähen

Im letzten Jahr habe ich ein grandioses Sommerkleid aus Seiden-Chiffon begonnen. Der Stoff lag schon sehr lange im Schrank und ich wusste lange nicht, was ich daraus machen soll. Leider war es auch keine sehr große Menge Stoff, so dass es für einen Rock oder ein langes Kleid nicht gereicht hätte. Auf der Suche nach Schnitten für mein Hochzeitskleid bin ich dann auf diesen gestoßen, der dann zufällig auch genau zur Stoffmenge gepasst hat. Leider hatte ich letzten Sommer dann mit meinem Hochzeitskleid genug zu tun, so dass ich es nicht geschafft habe, dieses traumhafte Strandkleid fertig zu nähen. Das möchte ich diesen Sommer auf jeden Fall nachholen und das Kleid auch mal ausführen.

Die Heavy Metal Kutte

In der Metal-Szene ist die Kutte das wichtigste Kleidungsstück auf Konzerten und Festivals. Sie passt einfach zu allem was man dort so trägt, hält ein bisschen warm und sagt den anderen Leuten, welche Bands du liebst. Schon seit vielen Jahren nehme ich mir vor, mir auch mal eine Kutte zu nähen. Patches habe ich schon mehr gesammelt, als auf eine Kutte passen, nur die Kutte hat eben noch gefehlt. Vorletztes Jahr habe ich mir dann den passenden Jeansstoff gekauft und jetzt wird es Zeit, ihn zu verwerten. Dieses Jahr – Das habe ich mir fest vorgenommen – Gehe ich mit einer passenden Kutte aufs Festival.

Ein Wickelkleid nähen

Wickelkleider stehen fast jedem und so auch mir besonders gut. Ich habe bereits zwei gekaufte Wickelkleider, habe allerdings noch nie selber eins genäht. In diesem Jahr möchte ich das gerne ausprobieren und bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis. Der Schnitt aus dem Bild ist der Burda 09/2006. Diesen Schnitt möchte ich zuerst ausprobieren, danach warten noch viele andere Schnitte für Wickelkleider darauf, von mir genäht zu werden.

Meine Stoffe „aufbrauchen“

Über die Jahre habe ich eine ziemlich große Menge an Stoffen gesammelt. Viele davon habe ich gekauft ohne genau zu wissen, was ich daraus machen soll. Andere habe ich vererbt oder geschenkt bekommen. Fakt ist jedenfalls, ich habe womöglich mehr Stoff als ich in einem Leben vernähen kann. Daher habe ich mir vorgenommen dieses Jahr so wenig Stoff wie möglich zu kaufen und möglichst viele meiner Stoffe zu verarbeiten. Ich brauche dringend mal wieder Platz im Stoffschrank.

Mehr Röcke nähen

2016 habe ich keinen einzigen Rock genäht (Bis auf einen missglückten Petticoat). Dabei trage ich eigentlich sehr gerne Röcke und habe auch noch eine ganze Menge Stoffe, aus denen ich viele tolle Röcke zaubern könnte. Zumal die meisten Röcke auch recht einfach und schnell genäht sind. Unter anderem auch deswegen habe ich mir vorgenommen, dieses Jahr wieder ein paar Röcke zu nähen.

Endlich einen Petticoat nähen

Im Frühling 2016 hatte ich es aufgegeben. Nach dem zweiten missglückten Versuch war ich der Überzeugung dass ich nicht in der Lage bin, einen richtigen Petticoat zu nähen. Ihr fragt euch jetzt vielleicht „Kann ja nicht so schwer sein?!“ – Das dachte ich auch. Leider hat sich dieses Projekt als kniffliger herausgestellt, als Anfangs gedacht. Den ersten Petticoat habe ich ca. 2008 genäht. Lt. Anleitung sollte man die Tüllrüschen auf einen Unterrock aus Futterstoff aufnähen. Das Ergebnis war mehr als mäßig. Die „Rüschen“ standen in alle Richtungen ab und der Rock wirkte darüber eher unförmig als bauschig.
Meinen nächsten Versuch startete ich dann im Frühling 2016 – Nach einer eigentlich recht guten Anleitung von Sugardale. Das Ergebnis sah auf den ersten Blick okay aus, auf den zweiten Blick merkte ich aber dass ich die Rüschen offenbar nicht lang genug gemacht hatte. Der Petticoat gab nach unten hin null Volumen her. Außerdem habe ich festgestellt dass Volumen auf Hüfthöhe nur von Frauen mit weniger Hüften getragen werden sollte. Dieser Petticoat sah jedenfalls mit einem Rock mehr nach Tulpe als nach A-Form aus.

Aller Anfang ist schwer – Vor allem wenn  man „freihand“ nach einer Internet-Anleitung nähen muss. Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen eben nicht aufzugeben und mir einen Petticoat zu nähen. Aller guten Dinge sind drei, dieses Mal klappt es bestimmt. Am Ende soll dann sowas rauskommen:

 

Petticoat Anleitung Selber nähen

Die beiden Bilder sind von Natron&Soda (jetzt Nähkromanten). Mehr Bilder und die dazugehörige Anleitung findet ihr hier.

Meine alten T-Shirts verarbeiten

Upcycling von alten T-Shirts

Letztes Jahr habe ich meinen Schrank ausgemistet und viele alte T-Shirts gefunden. Die meisten davon sind von Bands, Events oder wegen des lustigen Motivs gekauft worden. Leider mag ich klassische T-Shirts mit engem Halsausschnitt nicht besonders (Wie man den Ausschnitt ändert habe ich hier schonmal verbloggt). Da ich allerdings auch keine 20 T-Shirts mit großem Ausschnitt gebrauchen kann, sollte ich mir nun überlegen was ich mit den Shirts anstelle. Hier gibt es tausende coole Verwendungsmöglichkeiten. Ich werde demnächst mal brainstormen und damit beginnen.


Das sind nun also meine Top-Projekte für 2017. Ich hoffe, dass ich euch damit etwas Motivation mitgeben konnte, ich für meinen Teil bin aktuell jedenfalls noch hoch motiviert.

 

  1. Pingback: applied research proposal

  2. Pingback: Best Writing Service

  3. Pingback: Best Writing Service

There are no comments yet. Be the first to comment.

Leave a Comment

Sovori

The Author of this blog

Ich bin Sovori, 27 Jahre alt, Internet-Suchti, Gaming-Nerd & Heavy Metal-Hörerin. Schöne Dinge selber zu machen war schon immer meine Leidenschaft - Hier blogge ich über meine Näh-, Bastel- und Deko-Projekte & die Freude am Handarbeiten.

Follow this blog


folge mir auf facebook folge mir auf google plus folge mir auf pinterest

Instagram Photos

Links

Nähkromanten